Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

WinFriedSE Softwarevoraussetzungen

Betriebssysteme

Da WinFriedSE auf die .NET-Architektur von Microsoft aufsetzt, wird nur Microsoft Windows als Betriebssystem unterstützt. Dies gilt speziell für die Clients sowie für den Server falls von diesem das Programm gestartet werden soll.

Eine Auflistung aller unterstützten Betriebssysteme finden Sie auf der Seite Unterstützte Plattformen.

Datenbanken

Damit WinFriedSE funktioniert ist eine Datenbank notwendig die alle eingegebenen Daten speichert. Standardmäßig verwenden wir bei unserer Entwicklung von WinFriedSE die neueste Version vom Microsoft SQL-Server und empfehlen diesen auch. Jedoch ist es auch möglich das Datenbanksystem von Oracle zu verwenden.

Für eine detaillierte Auflistung der unterstützten Datenbanken, gehen Sie auf die Seite Unterstützte Plattformen.

.NET

Da WinFriedSE das .NET-Framework von Microsoft verwendet, wird auf jedem Client auf dem WinFriedSE ausgeführt wird, mindestens die .NET-Version 4.6.2 vorausgesetzt.

Formularwesen

Um Gebührenbescheide, Rechnungen, Urkunden usw. ausdrucken zu können, wird Microsoft Word ab der Version 2010 vorausgesetzt. Eine detaillierte Auflistung der unterstützten Word Versionen finden Sie auf der Seite Unterstützte Plattformen. Dort finden Sie auch welche Service Packs für Word installiert sein müssen.

Fernwartung (Optional)

Um Ihnen den bestmöglichen Support bieten zu können, liefern wir mit WinFriedSE die Software TeamViewer in der Version 14 aus. Dies erleichtert uns bei Support-Anfragen eventuelle Fehlerquellen zeitnah zu beheben oder bei allgemeinen Fragen sofort Hilfestellung zu leisten. Desweiteren hilft es Ihnen oder Ihren Mitarbeitern wenn wir direkt auf Ihrem System zeigen können wie Programmabläufe in Zukunft zu handhaben sind.

Wir haben aber auch Verständnis wenn Sie eine Fernwartung wegen Sicherheitsbedenken nicht zulassen möchten.

WinFriedSE Hardwarevoraussetzungen

  • Arbeitsspeicher:
    • WinFriedSE beansprucht mit Puffer 300 bis 400MB Arbeitsspeicher.
  • Festplatte:
    • ca. 100MB für WinFriedSE.
    • WICHTIG: WinFriedSE enthält ein internes Dokumentenmanagementsystem. Das heißt, es werden automatisch bei jedem Druck Dokumente als PDF-Format in die Datenbank und/oder Festplatte gespeichert.
  • Sonstiges:
    • WinFriedSE läuft auf x86 sowie x64 Systemen.
    • Mindestens 17“ Monitor und einer Mindestauflösung von 1024x768 Pixel und maximal 120 DPI.
    • MS-SQL: Siehe Systemvoraussetzung vom Hersteller.
    • Oracle: Siehe Systemvoraussetzung vom Hersteller.


  • No labels